frische Milch
- vom Euter auf den Frühstückstisch
Breuer-Hof
Der Bauernhof
Unsere Wohnungen
Wellness-Oase
Für Kinder
Energieerzeugung
Info / Kontakt
Vier Jahreszeiten
Udenbreth
Aktuelles
Gästebuch
Freizeitideen
Wegbeschreibung
Impressum

Wenn die Kühe den ganzen Tag über auf der saftigen Weide gestanden (und gefressen) haben ist das Euter prall mit Milch gefüllt.

Zunächst wird das Euter gereinigt.

Hier sieht man, wie die Milch zusammenfließt und in den Schlauch gepumpt wird.

Und die Milch, die Sie nicht zum Frühstück trinken, finden Sie vielleicht als kleinen Gruß aus der Eifel in Ihrem Supermarkt zu Hause.

Schauen Sie einmal auf die Packung. Auch wenn nicht das MuH-Logo drauf ist (also z.B. bei den Eigenmarken der Discounter) ist manchmal MuH oder als Ort der Molkerei “Pronsfeld” aufgedruckt. Vielleicht ist da auch unsere Milch darin. Aber wirklich sicher sind Sie beim Frühstück auf dem Breuer-Hof.

Am frühen Abend wird es dann Zeit zum Melken. Für die Gäste auf dem Bauernhof ist es interessant zu erleben, wie die Milch aus dem Euter heraus und dann später frisch auf den Tisch kommt. 

Dann wird die Melkmaschine angesetzt. Von Hand wird schon lange nicht mehr gemolken; die Milch kommt mit der Stallluft heutzutage nicht mehr in Berührung, sondern wird aus hygienischen Gründen direkt in den Milchtank gepumpt.

Die Milch landet im großen Milchtank, wo sie direkt gekühlt wird. “Kuhwarme” Milch gibt es heute nur noch, wenn man per Hand direkt ins Glas melkt. Mehrfach wöchentlich holt der Milchwagen der “Milchunion Hocheifel “MUH”” die Milch ab.

Da schmeckt die Milch doch gleich doppelt so gut, wenn man die Kühe kennt, die sie geben und gesehen hat, wie sie gemolken wird.

Mmmmm!
Lecker! Guten Appetit!

(c) 2014 - Breuer-Hof, Udenbreth - Kontakt: breuer-hof@breuer-hof.de - Webdesign: Markus Gehling